Eine Email an Mario schreiben MallorcaMario.de zur Startseite machen MallorcaMario.de zu deinen Favoriten hinzufügen (Nur IE) Zur Facebook-Seite von Mario Die aktuelle Seite ausdrucken
Home News Wetter Mallorca Fun ├ťber mich Urlaubs welt Gäste buch Links
..::Infos ├╝ber und Bilder von Mallorca

 Alcudia  |  Camp de Mar  |  Can Pastilla  |  Inca  |  Palma de Mallorca  |  Valdemossa  |  Puerto Andratx 
 Puerto Soller  |  Playa de Palma  |  Klima  |  Hotels  |  Kneipen  |  Discotheken  |  Essen  |  Freizeit 

Kneipen am Playa de Palma



 
 
Ballermann 6 - wie alles anfing

├ťber den legend├Ąren Balneario 6 - eingedeutscht: "Ballermann 6" - ist schon viel geschrieben worden. F├╝r die einen ist er der Inbegriff exzessiver Saufgelage der aller├╝belsten Art - f├╝r andere einfach nur Spa├č und Party ohne Ende. Wie meistens in solchen F├Ąllen, liegt die Wahrheit irgendwo dazwischen. Zun├Ąchst einmal ist der Balneario 6 nichts anderes als einer von insgesamt 15 Balnearios (Strandbuden), die sich an der Playa de Palma ziemlich gleichm├Ą├čig von El Arenal bis Can Pastilla aufteilen. Die Mallorquiner haben die Balnearios einfach von 1 - 15 durchnumeriert. Dies ist eine gute Orientierungshilfe. Der Balneario 1 steht in El Arenal, der Balneario 15 in Can Pastilla. Die Geschichte des Balneario 6 reicht zur├╝ck bis in die 60er-Jahre. Damals entwickelten sich El Arenal und die Playa de Palma zu einem besonders bei deutschen Touristen beliebten Urlaubziel.

Die gesch├Ąftst├╝chtigen Mallorquiner fanden schnell heraus, was den Deutschen im Urlaub besonders gefiel: Deutsches Bier und deutsches Essen. Die Mallorquiner stellten sich darauf ein und so erlebte der kleine Ort in den folgenden Jahren eine rasante Entwicklung. Es entstanden ├╝berall deutsche Lokale, Kneipen und Restaurants. Sogar zwei Stra├čen sind - freilich inoffiziell - umbenannt worden: Die Schinken- und die Bierstra├če. Die Strandpromenade wurde komplett neu gestaltet und mit herbeigeschafften Palmen vom Festland versch├Ânert. Die Playa de Palma verf├╝gt heute ├╝ber eine touristische Infrastruktur, die zumindest in Europa einmalig sein d├╝rfte. Irgendwann zu Beginn der 90er-Jahre entwickelte sich der Balneario 6 zum beliebtesten Treffpunkt der Deutschen. Warum ausgerechnet dieser Balneario sich so gro├čer Beliebtheit erfreute kann heute wohl niemand mehr so genau sagen. Vielleicht war ja die N├Ąhe zu Bier- und Schinkenstra├če ausschlaggebend.

Am Balneario 6 wurde jedenfalls immer mehr und lauter gefeiert. Die Sangria flo├č eimerweise unter der spanischen Mittagssonne, so dass manch einer der deutschen G├Ąste kaum noch in der Lage war, das Wort "Balneario" auszusprechen. So wurde es dann kurzerhand in "Ballermann" eingedeutscht. Der "Ballermann 6" war geboren! Leider geriet der Balneario 6 in den letzten Jahren durch reisserische und ├╝bertriebene Fernseh- und Zeitungsberichte zunehmend in Verruf.

  
 
 
  
 
 
Bierstrasse

Wer Lust auf Party und Spa├č hat ist hier in der Bierstrasse genau richtig. Eine Kneipe oder Bierbude reiht sich an die andere. Jede Nacht sind hier viele Urlauber unterwegs um ihr Geld in fl├╝ssiges Gold zu verwandeln. In der N├Ąhe ist die Schinkensta├če, die f├╝r die ├Ąltere Generation interessanter ist.

  
 
 
  
 
 
Tony's Biergarten

 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
Megapark

Nachdem nun der Balneario6 langsam out ist, steigt jetzt in diesem brandneuen Biergarten eine Party nach der anderen. Insgesamt betr├Ągt die Party-Fl├Ąche knapp 3500 Quadratmeter, zudem gibt es noch B├╝hne und Gro├čleinwand. Man kann den Mega-Park in der N├Ąhe von Balneario5 finden oder unter www.megapark.tv im Internet.

 
 
  
 
 
 
 
Diskothek Almrausch

 
 
Bierk├Ânig

Der Bierk├Ânig wurde 1988 von zwei spanischen Gastronomen in der bis dahin unbekannten Schinkenstrasse gegr├╝ndet. Wenig sp├Ąter, Im Jahr 1990, wurde er von Manfred Meisel und seinem Partner Gerd Nicolai erworben. Anfangs wollte Manfred die selben Ideen realisieren, mit denen er in Frankfurt erfolgreich gearbeitet hatte, das funktionierte jedoch nicht Zu dieser Zelt bestand der Bierk├Ânig nur aus einem Geb├Ąude, die Terrasse geh├Ârte nicht dazu.

Das Jahr 1993 war entscheidend, es fanden wichtige Umbauten statt. Durch zwei neuen Ausschanktheken verst├Ąrkte man den Zulauf in der Schinkenstrasse (der dann in der Bierstrasse fehlte). Der Name Bierk├Ânig besteht schon von Anfang an, und etablierte sich als man sich f├╝r K├Ânig-Pilsener als Hausmarke entschied. Der Bierk├Ânig wurde von Jahr zu Jahr beliebter und bekannter... Manfred hatte das Geheimnis des Erfolgs gefunden. Doch dann kam die Nacht vom 11. zum 12. November 1997... Manfred Meisel wird unter mysteri├Âsen Umst├Ąnden ermordet, die bis heute nicht aufgekl├Ąrt wurden. Angesichts der Zweifel, die in ihr nach der Ermordung ihres Mannes aufkamen, entschied sich seine Frau, das Gesch├Ąft an Juan Gea zu verkaufen, den Besitzer des Getr├Ąnkehandels, der K├Ânig-Pilsener auf Mallorca verkauft.

Dies war eine ├ťbergangszeit, die zwei Jahre dauerte, bis zum Jahr 2000 ... doch der Bierk├Ânig erreichte einen Bekanntheitsgrad, den man vorher bei keinem anderen Lokal gesehen hat. Im Jahr 2000 entschied sich Juan Gea f├╝r einen neuen Partner, welcher f├╝r die enormen Umbauten verantwortlich ist, die im Jahr 2002 vorgenommen wurden. Trotz der wirtschaftlichen Krise, politischer Konjunktur und der neuen Konkurrenz, besteht auch heute unbestreitbar der Bierk├Ânig als Biergarten, dessen Popularit├Ąt und Beliebtheit Grenzen ├╝berschreitet. www.bierkoenig.com im Internet.

 
 
  
 
 
  
 
 
  
 
 
 
 
 Alcudia  |  Camp de Mar  |  Can Pastilla  |  Inca  |  Palma de Mallorca  |  Valdemossa  |  Puerto Andratx 
 Puerto Soller  |  Playa de Palma  |  Klima  |  Hotels  |  Kneipen  |  Discotheken  |  Essen  |  Freizeit 



..::Wetter



..::Newsletter



..::Umfrage

Wohin geht die n├Ąchste Reise?
 an den Strand
 in die Berge
 in eine Stadt

  Webzaehler     ©   2  0  1  4    -    M  a  l  l  o  r  c  a    M  a  r  i  o Disclaimer   Impressum